Weihnachten mit Kindern: 11 Tipps für ein entspanntes Weihnachtsfest mit der Familie


Für Kinder ist Weihnachten das Allergrößte, aber für Erwachsene bedeuten die Feiertage meistens eine Menge Stress und Hektik. Bei der Arbeit, in der Schule und vielleicht noch anderswo finden in den letzten Adventstagen gehäuft Weihnachtsfeiern statt, zwischendurch müssen Geschenke besorgt, Essen für die Feiertage gekauft und die Zeitplanung mit den Verwandten abgestimmt werden. Einige Höhepunkte, die Sie aus Ihrer Kindheit in Erinnerung haben, sollten Sie aber auch Ihren Kindern nicht vorenthalten. Wenn Sie frühzeitig planen und sich nicht zu sehr unter Erfolgsdruck setzen, können Sie den Stress weitgehend vermeiden, und Ihr Weihnachtsfest mit Kindern wird für alle ein Erfolg.

Tipp 1: Langfristig planen und Arbeit delegieren

Schon zu Beginn der Adventszeit sollten Sie sich mit Ihrer ganzen Familie zusammensetzen, um die anstehenden Aufgaben zu verteilen. Die Kinder können schon beim Baumschmücken, Plätzchen backen und Basteln mithelfen. Beim Essen lassen Sie sich ruhig von den eingeladenen Freunden und Verwandten unter die Arme greifen. Vielleicht kann einer den Nachtisch mitbringen, ein anderer den Hauptgang an einem Feiertag übernehmen. Sie müssen auch nicht an jedem der drei Festtage ein aufwendiges Menü servieren. Sie können für Heiligabend nur einen einfachen Imbiss planen, und an den beiden anderen Tagen wird geschlemmt.

Tipp 2: Plätzchen backen

Die leckeren Weihnachtsplätzchen backen Sie zusammen mit den Kindern am besten schon am Anfang des Advents in großer Menge. Das typische Gebäck gehört in die Vorweihnachtszeit und erhöht bei Großen und Kleinen die Freude auf das Fest. Tolle Rezeptideen finden Sie hier.

Tipp 3: Basteln

Basteln Sie gemeinsam mit den Kindern Christbaumschmuck und vielleicht auch Tischdkorationen für Weihnachten. Schon die Kleinen können einfache Engel aus Stroh basteln, Figuren mit Förmchen ausstechen oder Kugeln bemalen.

Tipp 4: Baum schmücken

Kindern macht es besonders großen Spaß, beim Schmücken des Tannenbaumes zu helfen. Lassen Sie Ihnen bei der Gestaltung möglichst freie Hand oder geben Sie ihnen einen Bereich frei, über den sie bestimmen dürfen. Achten Sie nur drauf, dass Kinder vor dem Grundschulalter noch nicht mit echten Kerzen hantieren.

Tipp 5: Geschenke

Geschenke gehören natürlich zu einem gelungenen Weihnachtsfest dazu und sind für Kinder eigentlich die Hauptsache. Begrenzen Sie die Geschenke aber auf eine überschaubare Zahl und setzen Sie Ihr Limit auch gegenüber den Verwandten durch. Wenn Sie alle sich auf ein großes Geschenk und ein paar Kleinigkeiten einigen, hat das Kind genug zum Auspacken und wird nicht von der Masse überfordert.

Tipp 6: Heiligabend bleibt der Nachmittag frei

Auch wenn Sie am Morgen des Heiligen Abends bestimmt noch etwas zu tun haben, schließen Sie Ihre Vorbereitungen spätestens am Mittag ab. Halten Sie sich den Nachmittag frei, um vielleicht mit der ganzen Familie einen Spaziergang zu machen, und bringen Sie sich langsam in Festtagsstimmung.

Tipp 7: Kindergottesdienst

Fast alle Kirchen bieten am Heiligabend einen Kindergottesdienst oder eine Kindermesse an. Die frühe Uhrzeit am Nachmittag macht es möglich, dass anschließend noch genug Zeit für Abendessen und Bescherung bleibt, ohne dass die Kleinen zu lange aufbleiben müssen. Ein tolles Beispiel bzw. Video finden Sie hier.

Tipp 8: Weihnachtsgeschichte und Adventsgeschichten

Wenn Sie die Weihnachtsgeschichte nicht schon in der Kirche gehört haben, sollten Sie sie zuhause vorlesen. Vielleicht haben Sie auch eine Krippe aufgestellt, an der die Kinder das Gehörte und das Gesehene miteinander verbinden können. Auch in der Vorweihnachtszeit können Sie das Vorlesen bei Kerzenschein und Weihnachtsgebäck als Ritual einführen, denn es gibt auch eine Menge toller Adventsgeschichten für Kinder.

Tipp 9: Lieder singen

Zu einem richtigen Weihnachtsfest gehört auch weihnachtliche Musik. Am schönsten wird es, wenn Sie selbst die beliebten klassischen Weihnachtslieder singen und vielleicht auf einem Instrument begleiten. Spielt jemand Klavier oder haben die Kinder schon erste Schritte auf der Blockflöte unternommen? Aber auch ohne Begleitung zaubern Sie mit gemeinsamem Gesang eine noch festlichere Stimmung als mit Musik aus dem CD-Player.

Tipp 10: Gedicht aufsagen

Ein kleines Kind hat noch Spaß daran, seine neu erworbenen Fähigkeiten vorzuführen. Wenn jemand im Kindergarten oder in der Schule ein Weihnachtsgedicht gelernt hat, kann er einen feierlichen kleinen Vortrag halten. Ansonsten finden sich auch hier erste Gedichtvorschläge und -ideen.

Tipp 11: Weihnachtsmannbesuch

Alle Kinder unter sechs Jahren begeistern sich für den Weihnachtsmann, auch wenn Sie vielleicht schon ahnen, dass es sich tatsächlich um den Onkel oder Nachbarn handelt. Wenn Sie jemanden kennen, der die Rolle übernehmen möchte, gönnen Sie Ihren Kindern einen echten Weihnachtsmann als Höhepunkt des Abends.

Bildnachweis: Jörg Brinckheger / pixelio.de