7 Tipps für Ausflüge bei Regen und schlechtem Wetter mit Kindern


Bei schlechtem Wetter kann das ersehnte freie Wochenende mit Kindern ganz schön lang werden. Aber jede Stadt und jede Region in Deutschland hat ihre Attraktionen, die auch an den trübsten Regentagen Kinderaugen zum Leuchten bringen. Und je mehr es zu entdecken, zu bestaunen und zu lernen gibt, desto schneller verfliegt die Zeit.

1. Aquarium/Aquapark

Wenn das Wetter zu schlecht ist, um im Zoo Tiere unter freiem Himmel zu beobachten, lohnt sich ein Besuch im Aquarium oder im Aquapark. In vielen modernen Anlagen können die Kinder regelrecht in die riesige Unterwasserwelt abtauchen und exotische Meeresbewohner aller Art aus nächster Nähe kennenlernen. Wenn nicht gerade Dauerregen herrscht, sondern nur Nieselwetter, dann kann auch ein Gang durch einen Freilichtzoo Spaß machen. Die großen Parks verfügen meistens auch über viele überdachte Gehege, in denen es während der Regengüsse genug Spannendes zu sehen gibt.
Weitergehende Infos:
Alle Aquarien in Deutschland
Die zehn schönsten Aquarien Deutschlands

2. Hallenbad/Therme

Wenn das Freibad wetterbedingt ausscheidet, gibt es überall ein Hallenbad oder sogar eine Therme oder ein Wasserparadies. Hauptsache, es sind Rutschen, Sprungbretter oder Wellen vorhanden, dann können sich die Kinder stundenlang amüsieren. Und den Erwachsenen tut ein bisschen Bewegung oder eine Wellnessbehandlung auch gut.
Weitergehende Infos:
Alle Thermen in Deutschland

3. Kegeln/Bowling

Einen richtig ausgelassenen Nachmittag für alle verspricht ein gemeinsamer Ausflug zur Kegel- oder Bowlingbahn. Dafür ist es besonders schön, wenn viele Mitspieler dabei sind. Also können die Nachbarn, Freunde und Klassenkameraden auch noch mitkommen.

4. Museum/Planetarium

Fast überall werden in Museen spezielle Führungen und Programme für Kinder angeboten, die sich auch für die Erwachsenen lohnen können. Ebenso eignet sich ein Planetarium an Regentagen optimal, um beim Betrachten der Sternbilder in eine andere Welt abzutauchen und für Stunden den Alltag hinter sich zu lassen.

5. Bücherei

Fast jede Stadtbücherei verfügt über eine umfangreiche Kinderecke, in der zu bestimmten Terminen auch Lesungen und andere Veranstaltungen speziell für die jüngeren Besucher angeboten werden. An einem langen Regentag können sich die ganz Kleinen hier mit neuen, spannenden Hörbüchern beschäftigen, während größere Leseratten die Abenteuer ihrer Lieblingshelden in Büchern miterleben.

6. Kino/Theater

Im Kino läuft fast immer mindestens ein Film für alle Altersgruppen. Gerade am Wochenende stehen auch die Chancen gut, dass im örtlichen Theater kindgerechte Veranstaltungen stattfinden. Vielleicht gibt es in Ihrer Nähe sogar ein Kindertheater oder Puppentheater.

7. Indoorpark

Kinder in jedem Alter kommen im Indoorpark garantiert auf ihre Kosten, denn hier können sich alle so richtig austoben. Klettern, hüpfen, skaten, schaukeln oder rutschen – in den modernen Spielplatzanlagen findet jedes Kind genau die Spiellandschaft nach Wunsch. Vielleicht gibt es auch eine überdachte Rodelbahn oder Eissporthalle. Die Erwachsenen können es sich im Café oder Bistro bequem machen und sich kulinarisch verwöhnen lassen, während sie die Kids immer in der Nähe wissen.

Informieren Sie sich am besten online auf der Website Ihrer Gemeinde und lassen Sie sich überraschen, wie viele Highlights sich in Ihrer Region selbst für Schlechtwettertage finden. Für die schönen Tage haben wir außerdem die 10 besten Freizeitparks für Kinder zusammengetragen.